AUF DEM RECHTEN HIRN BLIND

Gepostet von am Nov 25, 2012 in Wissenschaft | Keine Kommentare

AUF DEM RECHTEN HIRN BLIND

Der Patient sieht eigentlich ganz normal aus. Sein Gesicht ist symmetrisch, keine herabhängenden Mundwinkel, keine ungleich großen Pupillen. Seine Stirn kann er in Falten legen und wenn man ihn bittet, seine Backen aufzublasen oder die Zähne zu zeigen, bekommt er das auch problemlos hin.

Also hat er keine Lähmungen im Gesicht und auch keine Ausfallerscheinungen, die auf einen Schlaganfall deuten könnten. Oder etwa nicht? Laufen und Arme benutzen kann er auch.

Aber irgendwas stimmt nicht. Wenn man ihm die Anweisung gibt, beide Arme zu heben, tut er das. Aber während des Gesprächs fällt auf, dass er alles mit der linken Hand erledigt. Gestikulieren, Trinken, Dinge zeigen.. Alles mit Links. Der rechte Arm ruht reglos im Schoß des Patienten. Wenn man ihn auffordert, auch diesen Arm zu benutzen, tut er das. Das scheint keine Lähmung zu sein. Ganz so, als würde er diesen Arm einfach nur zwischenzeitlich vergessen

Mehr

NEUGIER

Gepostet von am Aug 14, 2012 in Allgemein, Wissenschaft | 4 Kommentare

NEUGIER

„Wenn mir die NASA ein One Way Ticket anbieten würde, ich würde es nehmen. Ich würde auf den Mars fliegen und dort sterben, weil man mich nicht zurückbringen kann. Aber was soll es denn schon erhabeneres geben, als dieses Gefühl?“, schrieb mir Jackson McSon, ein sehr besonnener und zielstrebiger Mann, neulich per Kurznachricht. Dazu ein Bild des Sonnenuntergangs auf dem Mars.

Ich verstand ihn sofort.

Mehr

7 REGELN: BEIM ARZT

Gepostet von am Jul 29, 2012 in Wissenschaft | 1 Kommentar

7 REGELN: BEIM ARZT

Oft wird man als angehender Mediziner gefragt, ob man einen guten Spezialisten kennt für die Fachrichtung XY. Den besten Orthopäden, den einfühlsamsten Psychotherapeuten, die Koryphäe der Urologie, den Proktologen mit dem dünnsten Fingern, die Gynäkologen mit den wärmsten Händen. Schwierig zu beantworten, da jeder natürlich andere Erwartungen an seinen Arzt stellt.

Aber am besten ist es, wenn man selbst erkennen kann, ob man beim richtigen Arzt gelandet ist. Dafür sollte man einige Dinge beachten.

Mehr

FRÜHLINGS ERWACHEN

Gepostet von am Mrz 25, 2012 in Wissenschaft | Keine Kommentare

FRÜHLINGS ERWACHEN

Endlich strahlt die Sonne draußen wieder mit voller Kraft. Die dunklen Tage sind vorbei und die Stimmung der Menschen hellt sich genauso auf, wie die Tage.  Das Wort Frühlingsgefühle macht wieder die Runde. Grund genug, sich mit diesem Thema näher zu beschäftigen. Was steckt hinter den Frühlingsgefühlen? Nur Einbildung oder nachweisbarer Wechsel des Gemütszustandes?

Mehr

SCHNELLER ALS NEUTRINOS

Gepostet von am Feb 25, 2012 in Wissenschaft | 2 Kommentare

SCHNELLER ALS NEUTRINOS

Der Barkeeper sagt: „Tut mir leid, wir bedienen keine Neutrinos, die schneller sind als das Licht.“ Ein Neutrino kommt in eine Bar.

Letzten September hörte man unglaubliches aus der Schweiz. Im Teilchenbeschleuniger des CERN hatte man Neutrinos auf die Reise nach Italien geschickt und tatsächlich festgestellt, dass die Dinger sich mit Überlichtgeschwindigkeit bewegten. Sie waren einfach früher am Ziel, als es sein durfte.

Dabei hatten wir doch alle in der Schule gelernt: Nichts ist schneller als das Licht! Gar Nichts! Auch nicht das Scheinwerferlicht des Autos, das mit Lichtgeschwindigkeit fährt. Das sagt uns die Relativitätstheorie.

Nun ist die Relativitätstheorie nicht irgendeine Theorie. Sie ist nicht nur die Basis von jeglicher Art moderner Physik, sie ist auch eine der am besten überprüften Theorien. Seit ihrer Formulierung und verstärkt seit dem Beginn der Weltraumforschung wurde diese Theorie noch und nöcher überprüft und validiert. Immer behielt Einstein Recht.

Mehr

MUTTERGLÜCK

Gepostet von am Feb 22, 2012 in Wissenschaft | Keine Kommentare

MUTTERGLÜCK

Maria freute sich so sehr auf die Geburt ihrer kleinen Tochter. Endlich ein kleines Geschwisterchen für Lucas. Der Achtjährige hatte sich schon seit langer Zeit eines gewünscht. Seitdem er zur Schule ging, hörte Maria immer öfter: „Warum habe ich keine Geschwister?“ Ihr Mann und sie waren sich einig, 2 Kinder sollten es sein. Ein Bub und ein Mädchen.

Der schöne Plan drohte zu scheitern, weil eine vorangegangene Eileiterschwangerschaft die Wahrscheinlichkeit erneut schwanger werden zu können, erheblich reduziert hatte. Als ihr Frauenarzt ihr diese Nachricht mitteilte, wuchs ihr Wunsch nur umso stärker. Maria sagt heute, dass ihr Ehemann und sie beschlossen „zu üben und zu üben“, bis es endlich klappen würde. Und es klappte. Sie war schwanger. Ein Mädchen sollte es werden.

Mehr