HEUTE IST DER 2. JUNI

Gepostet von am Jun 2, 2012 in Gesellschaft & Politik | Keine Kommentare

HEUTE IST DER 2. JUNI

Am 2. Juni 1967 wurde der Student Benno Ohnesorg am Rande der Proteste gegen den Besuch des Schah von Persien vom Polizisten Kurras erschossen. Der Mord war Initialzündung für die Studentenbewegung im ganzen Land und ist bis heute ein Reizthema. Rechte und Linke kämpfen bis zum heutigen Tag um die Deutungshoheit dieses Ereignisses.

Zunächst durften die Richter ihre Version der Wahrheit darlegen. Der Polizist Kurras sei von einer wilden, bewaffneten Studentenmeute angegriffen und zu Boden geworfen worden. Er habe zwei Warnschüsse abgegeben, von denen einer Ohnesorg tödlich verletzt habe. Ohnesorg sei ein Angreifer gewesen. Unterstützt wurde diese Version natürlich von den Springermedien, allen voran der BILD. Am Tag nach dem Mord, machte man nicht umsonst mit einem Bild eines verletzten Polizisten auf.

Mehr

THIS IS NOT YOUR ISLAND. THIS IS OUR ISLAND.

Gepostet von am Mai 25, 2012 in Gesellschaft & Politik | Keine Kommentare

THIS IS NOT YOUR ISLAND. THIS IS OUR ISLAND.

Es ist der moderne Menschheitstraum. Einfach mal weit weg von allem zu sein. Abstand halten zu Lärm, Stress, Beton, Verboten, Geboten, Bevormundung, Menschenmassen und allem, was  in der hochzivilisierten, technisierten Welt unsere menschliche Natur zuweilen überfordert. Wir sehnen uns ab und an nach einem ursprünglicheren Leben, ohne ständige Erreichbarkeit und unsichtbare Autoritäten, deren Regeln zu befolgen sind. Deshalb buchen wir auch Fernurlaube, um mal „off-the-grid“ zu sein.

Dieser Traum wurde schon unzählige Male in Literatur, Film und Fernsehen näher beleuchtet. Von „Robinson Crusoe“ zu „Herr der Fliegen“, von „The Beach“ zu „LOST“, dreht sich immer wieder alles um das Motiv der menschlichen Natur. Wie sähe eine Gesellschaft aus, die absolut autark agiert? Welche Regeln und Gesetze wird man sich selbst auferlegen, da man sie für ein friedliches Miteinander für unabdingbar hält? Erfindet man Urheberrecht und Betäubungsmittelgesetz? Oder lässt man es doch bei einem Strafgesetz, das Kapitalverbrechen verbietet und bestraft? Da ist wohl die Frage, welche Art von Unrecht schon von Natur aus dem Menschen als solche zu erkennen ist, und welche Art von Unrecht erst uns durch Erziehung, Sozialisation und Angst vor Strafe eingebläut wird.

Mehr

MOST WANTED 2012: FILME

Gepostet von am Apr 27, 2012 in Film & TV | 2 Kommentare

MOST WANTED 2012: FILME

Das vergangene Kinojahr war ja eher enttäuschend. Aber 2012 erwarten die Freunde von bewegten Bildern wieder einige besondere Werke. Die Kids haben sich mal Gedanken darüber gemacht, auf welche Filme wir uns 2012 am meisten freuen.

Falls wir euren heiß ersehnten Streifen nicht erwähnt haben sollten, dürft ihr uns in den Kommentaren gerne beschimpfen und uns unsere Geschmacklosigkeit vorwerfen.

Mehr

VERRÜCKTES EUROPA

Gepostet von am Apr 23, 2012 in Gesellschaft & Politik | Keine Kommentare

VERRÜCKTES EUROPA

Frankreich hat gewählt.

Bei den Präsidentschaftswahlen hat der Sozialist (alarmiert den Verfassungsschutz!) François Hollande mit hauchdünnem Vorsprung vor Amtsinhaber Nicolas Sarkozy die Stichwahl erreicht. In knapp zwei Wochen geht es dann ins Heads-Up gegen den Kandidaten der konservativen UMP.

Die große Erkenntnis dieser Wahl ist, dass es Marine Le Pen von der rechtsextremen Front National geschafft hat, mit ihrem neuen Kurs der bürgerlichen Verpackung für rechtsradikales Gedankengut große Wählergruppen zu erreichen. Sie liegt bei 18% und feiert sich schon jetzt als Oppositionsführerin. Denn dass die Franzosen Sarkozy loswerden wollen, liegt auf der Hand. Der wird sich jetzt alle Mühe geben, nach Wählerstimmen aus dem rechtsextremen Lager zu fischen. Berührungsängste hat Monsieur  ja noch nie gezeigt. Seine Wahl zum Staatspräsidenten der fünften Republik 2007 hat er den Stimmen zu verdanken, die er der FN mit markigen Sprüchen abjagen konnte. Wir werden sehen, ob diese Methode „Roland-Koch“ auch diesmal funktionieren wird.

Mehr

7 REGELN: IM DÖNERLADEN

Gepostet von am Apr 13, 2012 in Allgemein | 1 Kommentar

7 REGELN: IM DÖNERLADEN

Ihr kennt das. Da geht man um 5 Uhr morgens versoffen und mit Riesenkohldampf zum Dönerladen und verstolpert sich in der hohen Kunst des multikulturellen Miteinanders. Ein nett gemeint gegröltes „aber mein Döner bitte ohne Vorhaut!“ kann dann schon zu einem unbefriedigenden Geschmackserlebnis führen. Das Brot ist klein, das Fleisch fällt raus, der letzte Bissen ist nur fettiges Brot.

Es geht auch anders! Hier sind 7 (nicht ganz ernst gemeinte) Regeln, die euch ein rundherum gutes Kauferlebnis garantieren. Durchlesen, ausdrucken, mit sich führen und vorm Betreten nochmal vergegenwärtigen.

Immer vorausgesetzt, dass der Leser kein Chauvi ist, der darauf besteht seine eigenen Regeln in fremde Häuser mitzubringen.

Mehr